Was tun wenn die Vergrößerung der Lupenbrille nicht mehr ausreicht?

Was tun wenn die Vergrößerung der Lupenbrille nicht mehr ausreicht?

Was sind Lupenbrillen?

Lupenbrillen dienen, wie der Name bereits andeuten lässt, dazu, das Gesehene für den Benutzer zu vergrößern. Dies geschieht direkt vor den Augen in Form einer Brille, die mit einem optischen System zur Vergrößerung verbunden ist. Es handelt sich hierbei folglich um Sehbrillen mit höheren Stärken.

Vorteile von Lupenbrillen

Im beruflichen Bereich machen insbesondere Mediziner (wie z.B. Chirurgen), Feinmechaniker und Uhrenmacher Gebrauch von Lupenbrillen. Der große Vorteil liegt hierbei darin, dass beide Hände zur Verfügung stehen und somit die Arbeit an kleinen Details vereinfacht wird. Im privaten Gebrauch können Lupenbrillen Menschen mit Seebeeinträchtigungen bei jeglicher Arbeit unterstützen: bei der Näharbeit, beim Lesen oder anderen feinmotorischen Tätigkeiten. Die meisten Lupenbrillen bieten eine Vergrößerung bis zum 4-fachen an und die Gläser können an den individuellen Bedarf angepasst werden.

Elektronische Sehhilfen als erweiterte Alternativen?

Für manche Anwender reicht eine Lupenbrille zur Ausführung von feinmotorischen Tätigkeiten aus. Auch das Lesen kann mithilfe dieser Brillen getätigt werden. Hier ist jedoch zu beachten, einen maximalen Abstand zwischen Lese-Text und Augen herzustellen und den Kopf nicht zu stark hin und her zu bewegen. Dies muss geübt sein, um einer Schädigung der Augen vorzubeugen. Ein entscheidender Nachteil bei Lupenbrillen liegt womöglich darin, dass Vergrößerungen nicht flexibel eingestellt werden können.

Um die Vorteile der Mobilität beizubehalten, wurden in den letzten Jahren Bemühungen angestellt, die mobile Trageweise von Lupenbrillen und die individuelle Vergrößerungsmöglichkeiten von Bildschirmlesegeräten in einem Produkt zu kombinieren. Entstanden sind daraus mobile elektronische Sehhilfen, die sowohl im privaten, wie auch im beruflichen Bereich Anwendung finden können.

Die NuEyes Pro bietet beispielsweise eine Vergrößerung bis zum 12-fachen an, ist leicht und kabellos und nimmt die Form einer Sehbrille an. Das Aussehen der NuEyes e2 hingegen ähnelt dem einer Virtual-Reality-Brille, die sich mit einer Vergrößerung bis zum 18-fachen auszeichnet und ebenso mobil getragen werden kann. Ein Vergleich zu beiden NuEyes Produkten finden Sie HIER.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *