Sehstörungen durch Albinismus - Sehhilfe für mehr Unabhängigkeit

Sehstörungen durch Albinismus - Sehhilfe für mehr Unabhängigkeit

Was ist Albinismus?

Albinismus ist eine Stoffwechselkrankheit, die sich in unterschiedlichen Formen ausdrücken kann. Die Bezeichnung Albinismus leitet sich vom lateinischen Wort „albus“ ab, das „weiß“ bedeutet. Menschen mit Albinismus haben aufgrund einer Störung in der Biosynthese der Melanine oftmals eine hellere Haut-, Haar- und Augenfarbe. Jede/r Betroffene/r leidet dabei unter unterschiedlichen Symptomen je nach Krankheitsgrad.

Albinismus verursacht auch Augenprobleme

Die meisten Menschen mit Albinismus leiden unter Augenbeschwerden bis hin zu Blindheit. Die fehlenden Pigmente der Augen können sich negativ auf die Lichtempfindlichkeit und das Sehvermögen auswirken, dies ist aber nicht bei allen Menschen mit Albinismus der Fall. Bei Menschen mit einem sogenannten okulären Albinismus jedoch zeigen sich ausschließlich im Bereich der Augen Symptome. Die Art der Einschränkung ist wieder von verschiedenen Parametern abhängig, darunter auch das Geschlecht. Männer mit einem okulären Albinismus erleiden dabei häufiger Sehfehler als Frauen.

Welche Sehstörungen kann Albinismus hervorrufen?

Ob nun okulärer Albinismus oder eine andere Art der Krankheit, fast immer sind die Augen betroffen. Folgende Symptome erscheinen häufig:

Lichtempfindlichkeit: Aufgrund einer Störung der Pigmentierung, ist die Regenbogenhaut der Augen nahezu durchsichtig. Dadurch wird mehr Licht als sonst durchgelassen, weswegen Menschen mit Albinismus sich oftmals von Lichtquellen geblendet fühlen. Außerdem wird durch die Pigmentstörung die Kontrastunterscheidung zwischen hellen und dunklen Bereichen erschwert.

Störungen des räumlichen Sehens: Weil das Augen kaum Melanin bildet, verlaufen die Sehnerven anders als bei Menschen ohne Albinismus. Dies hat zur Folge, dass sich die Sehbahnen beider Gehirnhälften stärker kreuzen und die Sehinformationen gegenseitig stören. Dadurch wird das räumliche Sehen erschwert und Schielen begünstigt.

Verminderte Sehschärfe: Bei manchen Menschen mit Albinismus stellt sich auch eine Verminderung der Sehschärfe ein, wenn sich die Fovea Centralis nicht richtig ausbildet. Diese sogenannte Sehgrube ist eine Einsenkung der Netzhaut, die für das scharfe Sehen zuständig ist.

Warum die NuEyes Pro und NuEyes e2 helfen können

Menschen mit Albinismus müssen sich häufig mit verschiedenen Sehhilfen zugleich ausstatten. Die NuEyes Pro und e2 können vereinen viele Funktionen in einem und können für Anwender unterschiedlicher Albinismus-Ausprägung unterstützend sein. Die Funktionen können individuell und nach Bedarf eingestellt werden. Inwiefern können die NuEyes Pro und e2 Menschen mit Albinismus im Alltag unterstützen? Die NuEyes Pro und e2:

  • schützen/blockieren vor grellen Lichtquellen dank Kappen und passen sich der Lichthelligkeit an
  • verfügen über eine Vergrößerungsfunktion, die dabei helfen kann, die verminderte Sehschärfe zu kompensieren
  • verfügen über eine Kontrastfunktion, die je nach Bedarf eingestellt werden kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *